Five Card Draw Poker – Ohne Dealer-Hand zum Jackpot

Five Card Draw Poker ist eine Spezialvariante des klassischen Pokers. Statt mit zwei oder vier Karten in der Kartenhand wird hier mit fünf Karten in der Hand des Spielers gespielt. Das Five Card Draw Poker kennen viele sicherlich aus Western-Filmen, in denen im Salon gepokert wird. Der Ratgeber stellt das Poker-Spiel vor und zeigt, was man bei seinen ersten Runden Five Card Draw-Poker beachten sollte.

Das Wichtigste zu Five Card Draw Poker im Detail:

  • Beim Five Card Draw Poker wird auf eine Dealer-Hand verzichtet und Gewinnhände setzen sich nur aus den Karten der Spielerhand zusammen
  • Einmal dürfen pro Spiel beliebig viele Karten getauscht werden
  • Five Card Draw Poker ist ein echtes Profi-Game, dessen Spieltiefe man nicht unterschätzen sollte
  • Five Card Draw Poker kann man trainieren und so zum echten Profispieler aufsteigen

Five Card Draw Poker Spielgrundlagen

Die Anleitung für Five Card Draw Poker ist eigentlich denkbar einfach. Statt zwei wie beim Texas oder vier wie beim Omaha Holdem Poker erhält jeder Spieler 5 Karten. Nach der ersten Runde kann gesetzt werden und vor der zweiten Runde dürfen beliebig viele Karten getauscht werden. Nach einer weiteren Setzrunde gewinnt der Spieler, der die beste Hand hält.

Als Karten-Gewinn-Kombinationen gelten die üblichen Poker-Hände in der klassischen Texas-Reihenfolge:

 

Reihenfolge der Pokerhände

Oftmals werden die Karten in der letzten Runde nicht parallel gezeigt, sondern ein Spieler nach dem anderen deckt seine Hand auf. Das erhöht den Spannungsfaktor der letzten Runde nochmal enorm.

Bonus-Optionen und Freispiele beim Five Card Draw Poker

Es gibt beim Five Card Draw Poker genau wie bei den anderen Poker-Varianten keine Freispiele oder Bonusoptionen. Oftmals erhält man aber Einzahlboni auf den ersten Spielbetrag und so kann man die Kosten der ersten Runden Five Card Draw Poker recht günstig gestalten. Üben kann man Five Card Draw Poker aber jederzeit bei kostenlosen Spielgeld-Angeboten. Und das sollte man auch, bevor man sich an einen Echtgeld-Tisch wagt.

Gibt es beim Five Card Draw Poker eine Gewinnstrategie?

Die gibt es. Und das nicht zu knapp. Das ist auch der Grund, warum es extra für Pokerspieler eine Weltmeisterschaft und Turniere gibt. Jeder der dort teilnehmenden Profis hat seine ganz eigene Gewinnstrategie, alle basieren aber auf den gleichen Grundlagen: perfekte Spielkenntnisse, schnelles Kopfrechnen und grundlegende Verständnisse der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Da diese Voraussetzungen gerade Anfänger etwas überfordern können, sollten sich diese Mal die strategischen Optionen bei den vielen Roulette-Varianten genauer anschauen. Hier kann auch ein Neueinstiger satte Gewinne einstreichen.

Five Card Draw Poker: Die Gambling-Option für Unterwegs

Auch die Pokervariante Five Card Draw Poker lässt sich perfekt auf einem Smartphone oder Tablet spielen, um so die Wartezeit an der U-Bahn-Haltestelle zu überbrücken. Es werden weder hohe Hardware-Anforderungen gestellt noch braucht man eine schnelle Internetverbindung oder massig Daten-Volumen. Five Card Draw Poker ist genau die richtige Unterhaltung für eine kleine Runde Poker zwischendurch.

Fazit: Zum Spaß ok, sonst nur für Profis

Man sollte sich nichts vormachen, das klassische „Zwei-Karten-System“ beim Texas Holdem Poker ist schon komplex, wenn man neu in das Spiel einsteigt. Dann gleich noch fünf Karten statt einer Dealer-Hand, ist wieder etwas ganz anderes. Anfänger sollten sich erst mal nur auf kostenlose Spielgeld-Optionen beschränken. An den Echtgeld-Tischen trifft man meist alte Pokerhasen bzw. echte Poker-Profis, gegen die man im Allgemeinen wenig bis gar keine Chance hat. Eine gelungene Abwechslung zum klassischen Poker bietet die Spezialversion aber allemal. Vom Multitabling mit mehreren Tischen sollten Anfänger ebenfalls die Finger lassen. Das ist eine Profi-Option, die man mit dem Five-Card-System ein extrem komplexes Spielerlebnis ermöglicht.