Was Man bei Einem „No Deposit“ – Bonus Beachten Sollte

Auch bei Online Casinos ist es so wie bei den meisten Dingen im Leben – man bekommt nur etwas, wenn man auch investiert. Na ja, ganz genau so ist es nicht, denn viele Provider bieten eine Vielzahl von Boni, Free Spins, Probespielen und Willkommensaktionen an. Besonders bevorzugt werden dabei neue Spieler oder auch Spieler, die hohe Ergebnisse erzielen und entsprechende Einzahlungen machen. Wie gesagt – Boni sind bei Online Casino Spielern sehr beliebt, wobei man aber unbedingt auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen achten und auch das Kleingedruckte lesen sollte. Im Gegensatz zu vielen land-basierten Casinos sind Online Casinos oft sehr großzügig mit ihren Boni. Natürlich sind die Provider nicht nur so spendabel, weil sie den Kunden etwas Gutes tun möchten, sondern auch, weil sie auf diese Art neue Kunden für sich begeistern oder Bestandskunden halten können. Ein fairer Bonus ist als eine „Win/Win“ Situation für beide Seiten zu betrachten.

Was Man bei Einem „No Deposit“ – Bonus Beachten Sollte

Hier Einige Dinge die Du bei Einem Bonus Wichtig Sind

  • Um welche Art von Bonus handelt es sich genau? Ist ein No Deposit- Bonus oder musst du etwas einzahlen?
  • Wird der Bonus ausbezahlt und erhöht er einfach nur deinen Einsatz?
  • Welche Regeln und Bedingungen sind generell an den Bonus gehaftet?
  • Wie bekommt der User den Bonus? Muss er diesen beispielsweise per Email anfordern oder bekommt er ihn automatisch gutgeschrieben?
  • Gibt es Einschränkungen beim Abheben des Geldes?

Gerade der begehrte No Deposit-Bonus ist eine tolle Möglichkeit für Spieler ihr Glück bei verschiedenen Games auszuprobieren, ohne etwas investieren zu müssen. Mit diesem Bonus kann man sich bereits vor der ersten eigenen Einzahlung eine Bankroll aufbauen, egal ob es sich dabei um allgemeine Casinospiele, Poker oder Bingo handelt. Zu beachten wäre hier, dass die Umsatzbedingungen bei einem No Deposit-Bonus oft um einiges höher sein können als bei anderen Boni. Und das ist auch gut so – denn du bekommst ja „einfach so“ Startkapital von deinem Online Provider des Vertrauens – weitgehend ohne Gegenleistung

Der No Deposit-Bonus Unter der Lupe

Im Detail sieht das Ganze dann so aus – du meldest dich auf einer Online Casino Webseite an, registrierst dich und nimmst den No Deposit-Bonus – sofern er denn angeboten wird, an. Daraufhin schreibt dir das Casino sofort eine bestimmte Summe gut, die meistens aber den Betrag von 20 Euro nicht überschreitet. Mit dieser Summe im „Gepäck“ kannst du jetzt loslegen und spielen. Allerdings kannst du nach einem Gewinn das Geld nicht einfach von deinem Konto buchen und den Rechner ausmachen – wie bereits erwähnt musst du hier die Umsatzbedingungen bedenken. Dies soll also heißen, dass das Geld eine bestimmte Anzahlung von Malen im Umlauf gewesen sein muss, bevor es deinem Spielerkonto gutgeschrieben wird und du es abheben kannst. Manchmal können dies durchaus bis zu 60 Mal (!) sein.

No Deposit-Bonus – Wo Ist der Haken?

Seriöse Anbieter haben hier tatsächlich keinen Haken versteckt (trotzdem auch an dieser Stelle wieder der Hinweis auf die AGB). Tatsächlich musst du nämlich auch keine Zahlungsinformationen eingeben, und es ist auch nicht so, dass du dein Geld erst bekommst, wenn du später eine Zahlung vornimmst.

Du bekommst das Geld, das nach (oftmals) 60 Spielrunden noch übrig ist, direkt ausgezahlt. Auch musst du die Casino Seite nicht erneut „bespielen“, es besteht also kein Zwang in jeglicher Richtung. Ein No Deposit-Bonus ist einfach eine interessante Möglichkeit, ganz ohne eigenen Einsatz sein Glück zu probieren und bietet gerade neuen Spielern eine risikoarme Alternative zum „Volleinsatz“.

Egal ob du Anfänger oder „Profi“ bist – beachte bitte, dass jedes Online Casino seine eigenen Bedingungen und Richtlinien zum Thema No Deposit-Bonus hat.